Schweizer Spezialbetten & Spezialsessel e.K. Dörrersgasse 12 90403 Nürnberg 90403 Nürnberg Telefon: +49 (0) 9 11 / 22 52 18
Öffnungszeichten Mo - Fr. 10 - 18 Uhr

Pflegebetten - Spezial-Sessel - Trippelstühle

Einbaubetten-Pflegebetten

Vorwort

Pflegebett bezeichnet ein Bett (1), welches an die besonderen Merkmale und Bedürfnisse von Menschen in einer Phase der Krankheit oder mit Behinderungen angepasst ist. Das Einsatz-gebiet von Pflegebetten ist in der häuslichen oder stationären Pflege (Alten- und Pflege-heime).

  • Der Begriff Bett bezeichnet ein Möbel-stück, das dem Schlafen, Liegen oder Ruhen dient. Ein einfaches Bett besteht heute in der Regel aus einem Rahmen oder Gestell, auf dem eine Matratze liegt. Zum Teil sind Matratzen auch selbst-tragend ausgeführt (beispielsweise bei manchen französischen Betten). Zum "europäischen" Bett gehören in der Regel auch Bettdecke und Kopfkissen sowie die dazugehörigen Bezüge und das (oder auch zwei) Bettlaken (siehe Bettwäsche und Bett Ware).

Gerade pflegebedürftige Menschen brauchen die ungeteilte Aufmerksamkeit in jeder Hinsicht. Kranke und besonders Pflegeintensive Menschen müssen vor Stürzen geschützt werden. Damit der zu Pflegende seine physische Konstitution so weit wie möglich beibehält ist für das Wohlbefinden im Zustand der Krankheit sowie auch der Dauerpflege von Bedeutung. Ein Pflegebett bedeutet große Sicherheit und volle Bewegungsfreiheit.

  • Adipositas
  • AIDS-Erkrankung
  • A.L.S. (Amyotrophisch-laterale-Sklerose)
  • Anamnese durch Impfschäden oder Medikamente
  • Apallisches Syndrom (Wachkoma)
  • Bandscheibenoperation
  • Beinamputationen
  • Beinveneninsuffizienz
  • Beckenvenenthrombosen
  • Bechterewsche Krankheit
  • Bechterew-Krankheit
  • Bariatrie-Krankheit
  • Morbus Crohn (Chronische Darmerkrankung)
  • Morbus-Price Elephantiasis
  • Morbus Pick (Frontotemporale Demenz)
  • Morbus Sudeck
  • Morbus Scheuermann
  • Morbus Huntington
  • Morbus Bechterew (Einsteifung der Wirbelsäule)
  • Morbus Darier
  • Monoplegie
  • Lipödem
  • Lymphstau im Bein-Beckenbereich
  • Lumboischialgie
  • Lumbalgien
  • Leukämie
  • Kolorektales Karzinom (Darmkrebs)
  • Krebserkrankung
  • Pseudospondylolisthesis
  • Posttraumatische Dystrophie
  • Postlaminektomiesyndrom
  • Postdiskektomiesyndrom
  • Poliomyelitis
  • Prostatakrebs
  • Prader-Labhard-Willi-Franconi-Syndrom
  • Prader-Willi-Syndrom
  • Pickwick-Syndrom
  • Parkinson
  • Parese
  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
  • Osteoporose
  • Osteogenesis imperfecta (Glasknochen)
  • Osteochondrose (Knorpelschaden der Wirbelkörper)
  • Oberschenkelamputierte
  • Obesitas (Fettleidigkeit)
  • Niereninsuffizienz
  • Nierenzellkarzinom (NZK)
  • Nierenkarzinom
  • Myotone Dystrophie (Muskelschwund)
  • Muskeldystrophie
  • Muskelversteifung
  • Muskelschwund
  • ME (Myalgische Enzephalomyelitis)
  • MCS (Multiple chemical sensitivity)
  • MS (Multiple Sklerose)
  • Multiples Myelom (Krebserkrankung des Knochenmarks)
  • Stiff-man-Syndrom SMS Muskelstarre
  • Statische Wirbelsäuleninsuffizienz
  • Spondylolyse
  • Spondylitis
  • Spondylarthrose
  • Spina Bifida (Offener Rücken)
  • Spinaler Muskelatrophie SMA
  • Schleudertrauma (Peitschenhiebsyndrom)
  • Schlaganfall - Patienten
  • Spastiken
  • Spatische Parese
  • SkolioseSpastische Lumbago (Hexenschuss)
  • Schleudertrauma (Peitschenhiebsyndrom)
  • Schlaganfall
  • Teillähmung
  • Querschnittslähmung
  • Mehrfachbehinderung
  • Wirbelsäulenverkrümmung
  • Wirbelsäulenmetastasen
  • Wirbelsäulenverformung
  • Wirbelgleiten Spondylolisthesis
  • Wachkoma
  • Einbaubetten-Pflegebetten

    Für spezielle Krankheitsbilder wie z.B.

  • Adipositas
  • AIDS-Erkrankung
  • A.L.S. (Amyotrophisch-laterale-Sklerose)
  • Anamnese durch Impfschäden oder Medikamente
  • Apallisches Syndrom (Wachkoma)
  • Bandscheibenoperation
  • Beinamputationen
  • Beinveneninsuffizienz
  • Beckenvenenthrombosen
  • Bechterewsche Krankheit
  • Bechterew-Krankheit
  • Bariatrie-Krankheit
  • Morbus Crohn (Chronische Darmerkrankung)
  • Morbus-Price Elephantiasis
  • Morbus Pick (Frontotemporale Demenz)
  • Morbus Sudeck
  • Morbus Scheuermann
  • Morbus Huntington
  • Morbus Bechterew (Einsteifung der Wirbelsäule)
  • Morbus Darier
  • Monoplegie
  • Lipödem
  • Lymphstau im Bein-Beckenbereich
  • Lumboischialgie
  • Lumbalgien
  • Leukämie
  • Kolorektales Karzinom (Darmkrebs)
  • Krebserkrankung
  • Pseudospondylolisthesis
  • Posttraumatische Dystrophie
  • Postlaminektomiesyndrom
  • Postdiskektomiesyndrom
  • Poliomyelitis
  • Prostatakrebs
  • Prader-Labhard-Willi-Franconi-Syndrom
  • Prader-Willi-Syndrom
  • Pickwick-Syndrom
  • Parkinson
  • Parese
  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
  • Osteoporose
  • Osteogenesis imperfecta (Glasknochen)
  • Osteochondrose (Knorpelschaden der Wirbelkörper)
  • Oberschenkelamputierte
  • Obesitas (Fettleidigkeit)
  • Niereninsuffizienz
  • Nierenzellkarzinom (NZK)
  • Nierenkarzinom
  • Myotone Dystrophie (Muskelschwund)
  • Muskeldystrophie
  • Muskelversteifung
  • Muskelschwund
  • ME (Myalgische Enzephalomyelitis)
  • MCS (Multiple chemical sensitivity)
  • MS (Multiple Sklerose)
  • Multiples Myelom (Krebserkrankung des Knochenmarks)
  • Stiff-man-Syndrom SMS Muskelstarre
  • Statische Wirbelsäuleninsuffizienz
  • Spondylolyse
  • Spondylitis
  • Spondylarthrose
  • Spina Bifida (Offener Rücken)
  • Spinaler Muskelatrophie SMA
  • Schleudertrauma (Peitschenhiebsyndrom)
  • Schlaganfall - Patienten
  • Spastiken
  • Spatische Parese
  • SkolioseSpastische Lumbago (Hexenschuss)
  • Schleudertrauma (Peitschenhiebsyndrom)
  • Schlaganfall
  • Teillähmung
  • Querschnittslähmung
  • Mehrfachbehinderung
  • Wirbelsäulenverkrümmung
  • Wirbelsäulenmetastasen
  • Wirbelsäulenverformung
  • Wirbelgleiten Spondylolisthesis
  • Wachkoma
  • Pflege-Spezial-Sessel fitForm

    Pflegesessel, Rehasessel, Gesundheitssessel und Aufstehsessel, Therapie-Sessel Aufstehhilfe oder Aufstehliftsessel auf Körpermaß und mit Sonder-ausstattung. In vielen Bereichen einsetzbar. Zu Hause, in Pflegeheimen und Krankenanstalten.

    Für spezielle Krankheitsbilder wie z.B.

    • Adipositas, A.L.S. (Amytrophisch-laterale-Sklerose),
    • Anamnese durch Impfschäden oder Medikamente,
    • Apallisches Syndrom (Wachkoma),
    • Arthrose,
    • Ataxie,
    • Bandscheibenoperation,
    • Bandscheibenvorfall,
    • Bandscheibenvorwölbung,
    • Bariatrie,
    • Bechterew,
    • Bechterewsche,
    • Beckenvenenthrombosen,
    • Beinveneninsuffizienz,
    • Beinamputation,
    • Blasenschwäche,
    • CVA (Zerebral-vaskuläre Anfälle),
    • Cerebralparese,
    • Chorea,
    • Huntington,
    • Degenerative Bandscheibenerkrankungen (Bandscheibenvorfall und Bandscheibenvorwölbung),
    • Denervierte Lähmung,
    • Dekubitus,
    • Dekonditionierung,
    • Demenz,
    • Erkrankungen aus dem Bereich der Beinveneninsuffizienz, Facettensyndrom,
    • Fettleibigkeit (Obesitas),
    • Fibromyalgie,
    • Gendefekt,
    • Geriatrische Erkrankung,
    • Huntington HMSN (Neurale Muskeldrophie),
    • Hernie, (Bandscheibenvorfall)
    • Herzinsuffizienz,
    • Hemiplegie,
    • Hexenschuss,
    • Hüftbeschwerden,
    • Hüft-Totalprothesen,
    • postoperative Begleitung nach Einsatz eines künstlichen Hüftgelenkes,
    • Impfschaden,Infantile Zerebralparese
    • Iliosakralgelenk-Syndrom für Gesäßschmerz,
    • Kinderlähmung,
    • Kniegelenkversteifung,
    • Krebserkrankung,
    • Kolorektales Karzinom (Darmkrebs),
    • Leukämie,
    • Lumbalgien,
    • Lumboischialgie,
    • Lymphstau im Bein-Beckenbereich,
    • Monoplegie,
    • Morbus Darier,
    • Morbus Parkinson,
    • Morbus Bechterew (Einsteifung der Wirbelsäule),
    • Morbus Huntington,
    • Morbus Scheuermann,
    • Morbus Sudeck,
    • Morbus Pick (Frontotemporale Demenz),
    • Morbus-Price Elephantiasis,
    • Morbus Crohn (Chronische Darmerkrankung),
    • Multiples Myelom (Krebserkrankung des Knochenmarks),
    • MS (Multiple Sklerose),
    • MCS (Multiple chemical sensitivity),
    • ME (Myalgische Enzephalomyelitis),
    • Muskelschwund,
    • Muskelversteifung,
    • Muskeldystrophie,
    • Myotone Dystrophie (Muskelschwund)
    • Nierenkarzinom,
    • Nierenzellkarzinom (NZK),
    • Niereninsuffizienz,
    • Obesitas (Fettleidigkeit),
    • Oberschenkelamputierte, Osteochondrose (Knorpelschaden der Wirbelkörper),
    • Osteogenesis imperfecta (Glasknochen),
    • Osteoporose,
    • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs),
    • Parese,
    • Parkinson,
    • Pickwick-Syndrom, Prader-Willi-Syndrom,
    • Prader-Labhard-Willi-Franconi-Syndrom,
    • Prostatakrebs,
    • Poliomyelitis,
    • Postakutes COVID-19-Syndrom,
    • Postdiskektomiesyndrom
    • Postlaminektomiesyndrom,
    • Posttraumatische Dystrophie,
    • Pseudospondylolisthesis,
    • Rheuma,
    • Rheumatische Arthritis (R.A.),
    • Rückenschmerzen,
    • Schlaganfall,
    • Schleudertrauma (Peitschenhiebsyndrom),
    • Skoliose,
    • Spastische Lumbago (Hexenschuss)Spatische Parese,
    • Spastiken,
    • Spinaler Muskelatrophie SMA,
    • Spina Bifida (Offener Rücken),
    • Spondylarthrose,
    • Spondylitis Spondylolyse,
    • Statische Wirbelsäuleninsuffizienz,
    • Stiff-man-Syndrom SMS-Muskelstarre,
    • Flachrücken,
    • Hohlkreuz,
    • Rundrücken,
    • Systemische Skeletterkrankungen,
    • Varizen (Krampfadern) an Ober- und Unterschenkeln,
    • Wirbelgleiten Spondylolisthesis,
    • Wirbelsäulenverformung,
    • Wirbelsäulenmetastasen,
    • Wirbelsäulenverkrümmung,
    • Mehrfachbehinderung,
    • Querschnittslähmung,
    • Teillähmung.

    Spezial-Trippelstühle von VELA

    VELA - Trippelstühle gegen Mobilitätsein-schränkung. Modelle: VELA Tango 700/700 E / VELA Tango 700 mit Arthrodesensitz. 

    ADHS

    Rheuma

    Autismus

    Rückenschmerzen

    Gleichgewicht

    Übergewicht

    Zerebralparese

    COPD

    Kleinwuchs

    Fybromalegie

    Hemiplegie

    Bandscheibenvorfall

    Beinamputation

    Kreuzschmerzen

    Multiple Sklerose (MS)

    Muskeldystrophie

    Parkinson

    Schlaganfall

    Sehbehinderung

    Unsicherer Gang

    Anwendungen

    Barrierefreies Wohnen
    - Küche
    - Schlafzimmer
    - Badezimmer
    - Hauswirtschaftsraum
    - Esszimmer
    Stuhl für Behinderte
    Therapiestuhl für Erwachsene

    Bürostuhl für behinderte Menschen

    Rehastuhl auf Rollen für eine erfolgreiche Erholung

    Stuhl mit elektrischen Aufstehhilfe

    Trippelstuhl mit Rollen

    Das richtige Hilfsmittel im Alltag

    Es gibt für jede Behinderung das richtige Möbel. Egal, welche der folgenden Probleme Sie kennen:

    • Gleichgewichtsstörungen
    • Schwindel
    • Muskelschwäche
    • Rückenschmerzen
    • Rheuma
    • Atemnot
    • Schmerzen

    Unsere Stühle machen einige dieser Beschwerden wett und helfen Ihnen, zu Hause unabhängig zu bleiben.

    © 2020 Alle Rechte by Schweizer Spezialbetten & Spezialsessel e.K.