Pflegesessel, XXL-Aufstehsessel, Spezial-Rehabilitationssessel

06.12.2020

Rehabilitationssessel-Rollstuhlfahrer gerecht!

Sessel mit Spezialfunktion zur Rehabilitation verhelfen dem Anwender mehr Beweglichkeit im Krankheitsfall. Die Mobilität bleibt erhalten und die speziellen Sessel mit den Extras sind für viele Krankheitsbilder anwendbar. Rollstuhlfahrer beispielsweise mussten vom Rollstuhl auf einen Sessel schon Turnübungen vollbringen. Das ist etwas für die Vergangenheit, denn hier hat der Hersteller die seitlich wegklappbare Armlehne so angebracht, dass der Rollifahrer entweder rechtsseitig oder linksseitig auf den Sessel aufsteigen kann. Die seitlich wegklappbare Armlehne kann auch elektrisch bedient werden. Es ist ein ledigliches Rüber rutschen.

Abklappbares Seitenteil - Abklappbares Armlehne, Wegklappbare Armlehne (auch elektrisch) bedienbar für Rollstuhltransfer. Für einen seitlichen Rollstuhltransfer ist es bei den Modellen 560, 561, 570, 571, 574 sowie Sessel 560-570 Grande möglich, diese mit einem manuell aufklappbaren Seitenteil rechts oder links auszustatten. Auch beidseitig möglich, dann ohne jegliches Rollensystem. Dann steht der Sessel fest auf den Kufen. Das gesamte Seitenteil lässt sich einfach nach hinten manuell hochklappen, damit ein optimaler schmerzfreier Transfer vom Rollstuhl in den Sessel möglich wird.

Besonders für Personen mit eingeschränkter Funktion der Hände und Arme ist es ab sofort möglich die Fitform-Sessel: Modell: 560/561/570/571/574 sowie Grande Modell 560 & 570 mit einem elektrisch Abklappbares Seitenspannteil auszustatten. Hierbei wird mit einer zusätzlichen 2 Handbedienung das motorische Hochklappen und Absenken des Seitenteils gesteuert. Die richtige Kinästhetik (die Lehre über das schonende Bewegen von Patienten) ist bei der Patientenpflege das A und O für den Pflegenden und den Patienten. Es nützt niemandem, wenn wohlgemeinte Hilfe und Unterstützung in der häuslichen Pflege durch die Angehörigen durch falsche Handgriffe und Bewegungsabläufe diese auf Dauer schädigen und selbst zum Schmerzpatienten werden lassen.